OLYMPUS DIGITAL CAMERA

25 min

Auberginen-Tomatencurry

Ein Curry, inspiriert von einem pakistanischen Rezept. Die Aubergine schmeckt besonders lecker, wenn du sie zuerst auf hoher Hitze anbrätst. Das ursprüngliche Rezept ist ein trockenes Curry ohne Kokosmilch, was auch funktioniert, füge einfach etwas Wasser hinzu. Du kannst den Reis durch Quinoa ersetzen.

[cmr_ratings no_title=1  no_table=1 hide_if_no_rating=1]

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Zutaten

4 Portionen

300 g
400 g
2
400 g

Basmatireis
Tomaten aus der Dose
Auberginen
Kichererbsen aus der Dose

200 ml
15-20 g
1-2 EL
1 TL
1
2 Zehen

Kokosmilch
Ingwer
Currypulver
Chilipulver
Zwiebel
Knoblauch

Tips für ein Abendessen mit Gästen! 🎉

Serviere das Gericht mit Naan-Brot und Zitronen- oder Limettenspalten und garniere es mit frischem Koriander.

Vorbereitung

5 min

  1. Zwiebel würfeln und Knoblauch fein hacken
  2. Ingwer fein hacken oder reiben
  3. Aubergine in kleine Würfel schneiden

Kochen

20 min

pan 1b

Zwiebel und Auberginen anbraten

auf hoher Hitze ~2 Min, mit Salz unf Pfeffer würzen

Hitze reduzieren und Knoblauch und Ingwer hinzufügen

auf mittlerer Hitze, bis die Aubergine goldbraun ist ~5 Min

pan 2

Reis kochen

~12 Min

pan 1

Currypulver und Chilipulver hinzufügen

~1 Min

Tomaten hinzufügen

zum Kochen bringen und köcheln lassen ~3 Min, mit Salz und Pfeffer abschmecken

Kokosmilch und Kichererbsen hinzufügen

köcheln lassen ~10 Min

Dies ist ein Rezept aus dem Fork Ranger Buch

Hinterlassen Sie einen Kommentar