nasi-goreng

35 min

Nasi Goreng

Dieser indonesische gebratene Reis hat drei wichtige Aspekte, um ihn richtig zuzubereiten: 1) Die besten Ergebnisse erzielst Du mit kaltem und trockenem Reis. Du kannst auch übrig gebliebenen gefrorenen Reis verwenden. 2) Kecap Manis, eine süße indonesische Sojasauce. Falls du sie nicht kaufen kannst, verwende Sojasauce und Sirup. 3) Zusätzliche indonesische Toppings und Beilagen wie Erdnusssauce oder ein gebratenes Ei.

[cmr_ratings no_title=1  no_table=1 hide_if_no_rating=1]

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Zutaten

4 Portionen

350 g
150 g
2
2
200 g

Basmatireis
Cashewnüsse
Karotten
Lauch
Bohnensprossen

3 EL
20 g
1 TL
1
1 TL
1 TL
1
2 Zehen

Ketjap Manis
Ingwer
Koriander
Chilischote
Kümmel
Kurkuma
Zwiebel
Knoblauch

Tips für ein Abendessen mit Gästen! 🎉

Serviere mit Satay-Sauce, einem gebratenen Ei oder Gurken- und Tomatenscheiben. Füge außerdem eine oder mehrere dieser indonesischen Zutaten hinzu:
• Röstzwiebeln
• Seroendeng (geröstete Kokosflocken)
• Krupuk (Krabbenchips)
• Sambal (Chilipaste)

Vorbereitung

10 min

  1. Zwiebel würfeln und Knoblauch fein hacken
  2. Ingwer fein hacken
  3. Karotten in Scheiben schneiden
  4. Lauch in Ringe schneiden
  5. Chilischote entkernen und fein schneiden

Kochen

20 min

pan 2

Reis kochen

wenn du keinen übrig gebliebenen Reis hast, koche den Reis und verteile ihn, um ihn abzukühlen

~12 Min

pan 1b

Zwiebeln, Lauch und Karotten anbraten

auf mittlerer/hoher Hitze, mit Salz unf Pfeffer würzen ~4 Min

Chili, Ingwer und Knoblauch hinzufügen

~3 Min

Cashewnüsse, Koriander, Kümmel und Kurkuma hinzufügen

rühren und mischen ~1 Min

Langsam den Reis mitrühren und Ketjap Manis hinzufügen

brate auf hoher Hitze an, bis der Reis karamellisiert ist; dies funktioniert nur, wenn der Reis kalt ist ~5 Min

Bohnensprossen hinzufügen

~2 Min

Dies ist ein Rezept aus dem Fork Ranger Buch

Hinterlassen Sie einen Kommentar