Smokey-Chilli-(without-spring-onion)
35 min

Schwarze Bohnen Chili

Im späten 19. Jahrhundert haben die Chili-Königinnen von San Antonio Chili con Carne kreiert. Sie haben die Plaza unterhalten und ihre Familien unterstützt, in einer Zeit, in der Frauen das normalerweise nicht taten. Hoffentlich kann dieses Rezept dich auch inspirieren, etwas zu tun, was nicht üblich ist: ein köstliches Chili ohne Fleisch. Die geheime Zutat ist Kaffee! Du wirst ihn am Ende nicht herausschmecken, aber er verleiht dem Gericht einen 'rauchigen' Geschmack.

[cmr_ratings no_title=1  no_table=1 hide_if_no_rating=1]

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Zutaten

4 Portionen

800 g
800 g

Tomaten aus der Dose
Schwarze Bohnen aus der Dose

Brot und/oder Reis

100 ml

2 TL
1 TL
1 TL
1 TL

1
2 Zehen

Kaffee

Kümmel
Chilipulver
Zimt
Geräuchertes Paprikapulver

Zwiebel
Knoblauch

Wenn du keine schwarzen Bohnen aus der Dose findest, ist es am einfachsten, stattdessen Kidneybohnen aus der Dose zu kaufen. Trockene schwarze Bohnen müssen nämlich erst 12 Stunden eingeweicht werden und danach noch 1 Stunde gekocht werden. Das kann etwas unpraktisch sein, wenn es schnell was geben soll.

Tips für ein Abendessen mit Gästen! 🎉

Dinner Soundtrack: Lydia Mendoza auf Spotify. Sie begann ihre Karriere in den 1930er Jahren, genau in der Zeit der Chiliqueens.

Ein Original-Aztekisches Chili-Rezept enthält eine Prise Kakaopulver. Du kannst auch Reis hinzufügen, wenn du extra hungrige Gäste hast.

Vorbereitung

5 min

  1. Zwiebel würfeln und Knoblauch fein hacken
  2. Kaffee zubereiten

Kochen

30 min

pan 1 or 2

Zwiebeln anbraten

auf mittlerer Hitze ~3 Min

Chili, Paprikapulver, Kümmel und Knoblauch hinzufügen

~3 Min

Tomaten, Zimt und Kaffee hinzufügen

simmern ~15 Min

Schwarze Bohnen hinzufügen

mit Deckel simmern ~10 Min

Mit Brot servieren

waves divider

Das Verdienst für dieses Rezept geht an 'Eerlijk Eten - Tachtig makkelijke recepten met fairtrade ingrediënten'

Dies ist ein Rezept aus dem Saisonkalender

Hinterlassen Sie einen Kommentar